kunstvermittlung/veranstaltungen

Aktuell

Das Haus Coburg befindet sich im Ausstellungsumbau. Wir eröffnen die Ausstellung „it takes time to build and a second to wreck it” am 8. Juli 2022 um 19 Uhr.

Mit Werken von Eiko Grimberg, Susanne Keichel, Anton Roland Laub, Eva Leitolf, Oliver Ressler, Julian Röder.

 

 

 

 

 

 

Vergangen

Sonntag, 19. Juni 2022, 11 bis 17 Uhr

Finissage „Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der städtischen Kantine“

Künstleringespräch und Frühschoppen im Kaffee Färbergarten

 

Sonnabend, 18. Juni 2022, 19.30 Uhr

KulTour – eine Tour durch die Kultureinrichtungen der Stadt

Meet the artist Antje Schiffers

Im Rahmen der zweiten KulTour kann das Publikum die Künstlerin Antje Schiffers in ihrer Einzelausstellung „Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der städtischen Kantine“ kennen lernen. Für die Ausstellung reiste die Berliner Künstlerin als Diplomatin der Städtischen Galerie Delmenhorst in die fünf Partnerstädte Delmenhorst. Die Ausstellung mit Souvenirs, Texten, Videos, Zeichnungen und Lektüre-Empfehlungen erzählt aus ihrem Blickwinkeln von loser Diplomatie, Freundschaften und dem Element des Widerständigen.

Der Freundeskreis Haus Coburg e.V. versüßt das Treffen mit internationalem Finger Food im Kaffee Färbergarten, betrieben von Silvja Harjes (Beiratsmitglied Freundeskreis Haus Coburg e.V. und Inhaberin von „Genuss und Seele. Fein(e) Kost in Delmenhorst“).

Eintritt frei.

 

Donnerstag, 16. Juni 2022, 18 Uhr

Stippvisite im Haus Coburg

Filmfest Eberswalde: Der Raum als Mitspieler

Aus der Partnerstadt Eberswalde ist Sascha Leeske zu Gast in Haus Coburg. Sascha Leeske ist der Organisationsleiter / Geschäftsführer der PROVINZIALE – Filmfest Eberswalde und Mitglied des Programmbeirats der Kategorie Kurzspielfilm für die PROVINZIALE. Im Rahmen der Ausstellungsvorbereitungen hat Sascha Leeske die Künstlerin Antje Schiffers kennen gelernt und ihr vier prämierte Kurzfilmbeiträge für die aktuelle Ausstellung im Haus Coburg „Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der städtischen Kantine“ mitgegeben.

Am Donnerstag, den 19. Juni, berichtet der Kameramann und Filmfest-Organisator von dem einzigartigen Engagements von Filmemacher:innen, Organisator:innen und Publikum sowie örtlichen Handwerksbetrieben und vielen freiwilligen Helfer:innen, wenn sich Eberswalde für zehn Tage ein eine Filmstadt verwandelt.

Im Rahmen des Besuchs wird u.a. die Stilbruch Reportage „Die Provinziale – Das Filmfest Eberswalde“ (2015, Deutschland, 28 Min.) von Steffen Prell und Vanessa Loewl gezeigt.

Die Teilnahegebühr beträgt 5 Euro. Bitte melden Sie sich telefonisch (04221) 14132 oder per E-Mail an: info@staedtische-galerie-delmenhorst.de .

 

Sonntag, 12. Juni, 11 bis 17 Uhr

KAFFEE FÄRBERGARTEN

Der Freundeskreis Haus Coburg e.V. sorgt im Sommer 2022 immer sonntags, von 11 bis 17 Uhr, für köstliche Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macciato aus dem Siebträger. Dazu gibt es Kuchen und eine erfrischende Haus Coburg Limonade. Der Erlös geht als Spende an die Städtische Galerie. Betreut wird diese Sommer-Aktion von Silvia Harjes, Beiratsmitglied im Freundeskreis Haus Coburg e.V. und Inhaberin von „Genuss & Seele. Fein(e)Kost in Delmenhorst.“

 

Sonntag, 9. Juni 2022, 14 Uhr

Schüler:innen führen Schüler:innen

Eintritt frei für Schüler:innen

Die Reihe „Schüler:Innen führen Schüler:innen“ ist seit 2003 fester Bestandteil des Begleitprogramms der Städtischen Galerie Delmenhorst. Dieses Mal führt Valerie Geibel aus dem Leistungskurs Kunst des Gymnasiums an der Willmsstraße durch die aktuelle Ausstellung „Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der städtischen kantine“. Valerie Geibel hat die Künstlerin im Rahmen der Ausstellungseröffnung persönlich kennen gelernt und gesprochen. Jetzt moderiert sie selbstständig einen Ausstellungsbesuch für ihre Mitschüler:innen und andere Neugierige im Haus Coburg.

Die Teilnahegebührt beträgt 5 Euro. Der Eintritt ist für Schüler:innen frei. Bitte melden Sie sich telefonisch (04221) 14132 oder per E-Mail an: info@staedtische-galerie-delmenhorst.de.

 

Donnerstag, 9. Juni 2022, 18 Uhr

Stippvisite im Haus Coburg

Wie entwickelt man gemeinsam das Image einer Stadt?

Im Rahmen der  Ausstellung: „Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der städtischen Kantine“ ist Erika Bernau zu Gast, die 2019 als damalige Quartiersmanagerin Wollepark für einen Austausch zum Thema „Kultursensible Gesundheitsförderung“ in der Partnerstadt Allonnes war. Die Landschaftsplanerin moderiert u.a. Beteiligungsverfahren für eine lebendige und nachhaltige Quartiersentwicklung. In Haus Coburg spricht sie mit dem Publikum darüber, wie man gemeinsam das Image einer Stadt entwickelt.

Die Teilnahegebühr beträgt 5 Euro. Bitte melden Sie sich telefonisch (04221) 14132 oder per E-Mail an: info@staedtische-galerie-delmenhorst.de .

 

Freitag, 10. Juni 2022, 16 Uhr

Einblick: Restaurierung einer Außenplastik

Marianne Mangels Plastik „Sitzende Frau mit zwei Kindern“ (1961)

Tobias Jung, gelernter Steinmetz und Fachhandwerker für Restaurierung aus Sachsen-Anhalt, versorgt zur Zeit die Außenplastik von Marianne Mangels, die auf der Grünfläche zwischen Fischstraße und Wittekindstraße, direkt gegenüber von Haus Coburg, steht. Am Freitag, den 10. Juni 2022, gibt er um 16 Uhr einen Einblick in diesen langwierigen Prozess mit Vorher-Nachher-Effekt. Das Publikum darf ein anregendes und informatives Gespräch rund um das Wirken von Wind und Wetter auf Stein und was dagegen unternommen werden kann, erwarten.

Die Betonplastik „Sitzende Frau mit zwei Kindern“ (1961) ist eine von mehreren Arbeiten der Bildhauerin Marianne Mangels (geboren 1908 in Augustenburg, verstorben 1990 in Delmenhorst), die sich in der Sammlung der Städtischen Galerie Delmenhorst befinden. Die Künstlerin, die einen Großteil ihres Lebens in  Delmenhorst verbrachte, gehört zur ersten Generation von jungen Frauen, die sich in Deutschland professionell als Bildhauerinnen betätigten.

Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro. Der Eintritt für Mitglieder des Freundeskreis Haus Coburg e.V. ist frei. Bitte melden Sie sich telefonisch (04221) 14132 oder per E-Mail an: info@staedtische-galerie-delmenhorst.de .

 

Freitag, 8. April 2022
ERÖFFNUNG der Ausstellung

Antje Schiffers. Im Widerstand, im Aufbau, in der Städtischen Kantine

Sehr herzlich laden wir Sie und Ihren Freundeskreis um 19 Uhr ins Haus Coburg ein.

Es sprechen:

Dr. Matilda Felix, Städtische Galerie Delmenhorst
Petra Gerlach, Oberbürgermeisterin von Delmenhorst
Gilles Leproust, Bürgermeister von Allonnes
Ulrike Schneider, Niedersächsische Sparkassenstiftung
Veronika Olbrich, Ministerium Wissenschaft und Kultur
Antje Schiffers

Mit musikalischer Unterstützung durch den DTB Musikzug

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regelungen. Bei dieser Veranstaltung wird fotografiert. Durch die Teilnahme erklären Sie sich mit der möglichen Veröffentlichung von Bildmaterial einverstanden, auf dem Sie zu sehen sind.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Teilnahme bis zum 6. April telefonisch (04221)14132 oder per E-Mail an info@staedtische-galerie-delmenhorst.de anmelden.

Stippvisite in der Ausstellung

Donnerstag, 21. April: Blick auf die polnische Partnerstadt Lublin / „Der kleine Konspirator“ mit Aneta Palenga.

Donnerstag, 28. April

Donnerstag, 5. Mai: Delmenhorst Spezial 

Um für die Partnerstädte gerüstet zu sein, hat sich Antje Schiffers gründlich in Delmenhorst umgesehen. Aber was erzählen Delmenhorster:innen von ihrer Stadt? Welche Orte und Geschichten sind für Sie prägend? Kommen Sie gerne vorbei und teilen Sie Ihr Insiderwissen. Gemeinsam mit Dr. Matilda Felix werfen wir erst einen Blick auf die Partnerstädte, um anschließend bei Tee und Gebäck, die Geheimtipps zu Delmenhorst auszutauschen.

Donnerstag, 12. Mai: Ein Haus – viele Zugänge mit Krystian Kamiński

Die Galeria Labirynt liegt in Polen 100 km von der ukrainischen Grenze entfernt. Die Frage, wo endet das politische Europa, ist Antje Schiffers in Lublin bereits bei ihrem Besuch im August 2021 begegnet. Momentan ist die Reaktion auf den Krieg das beherrschende Thema in dem Ausstellungshaus. Dabei werden alle Erfahrungen und Ressourcen genutzt, um Geflüchteten Raum und Unterstützung bereitzustellen. Wie das im momentanen Krisenmodus aussieht und welche Programme kontinuierlich angeboten werden, darüber berichtet Krystian Kamiński, ein Kunstvermittler der Galeria Labirynt.

Krystian Kamiński ist künstlerischer Pädagoge, Kurator, Übersetzer und Doktorand der Maria-Curie-Skłodowska-Universität in Lublin (Polen). Seit 2017 arbeitet er in Lublin mit der „Galeria Labirynt – Zentrum für moderne Kunst“ zusammen, er realisiert Bildungsworkshops für Kinder und Jugendliche sowie Führungen für Erwachsene. Als Kurator hat er die Bildungsausstellung „En face“ (2021) betreut und verschiedene barrierefreie Angebote entwickelt. Zuletzt war er an der Charity-Ausstellung für die Ukraine „Ми з Вами!/ Wir sind bei Euch“ (2022) beteiligt.

Sonntag, 15. Mai 2022, 11 bis 17 Uhr

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

EINTRITT FREI IM HAUS COBURG

Am Internationalen Museumstag hat das Haus Coburg bei freiem Eintritt ein buntes Programm vorbereitet. Inmitten der Ausstellung von Antje Schiffers findet um 14 Uhr ein KICKER TURNIER statt. Es wartet ein Hauptpreis aus dem Museumsshop und Trostpreise für alle Teilnehmenden! Ganztägig können Kinder mit einer RALLYE die Ausstellung erkunden. Und ab 15 Uhr eröffnet in der Remise die GEHEIME DRUCKEREI, in der wir Drucktechniken ausprobieren, die Schrift zum Verschwinden bringen und nur von Eingeweihten wieder sichtbar gemacht werden können.

Während die Kids mit Kunstvermittlerin Celina Nakphanich und Zoe Dathe in der Druckerei aktiv werden, versüßen sich Eltern, Großeltern, Freunde und alle Andere im KAFFEE FÄRBERGARTEN ihren Ausstellungsbesuch. Der Freundeskreis Haus Coburg e.V. sorgt im Sommer 2022 immer sonntags, von 11 bis 17 Uhr, für köstliche Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macciato aus dem Siebträger. Dazu gibt es Kuchen und eine erfrischende Haus Coburg Limonade. Der Erlös geht als Spende an die Städtische Galerie. Betreut wird diese Sommer-Aktion von Silvia Harjes, Beiratsmitglied im Freundeskreis Haus Coburg e.V. und Inhaberin von „Genuss & Seele. Fein(e)Kost in Delmenhorst.“

Ebenfalls am Internationalen Museumstag im Programm: Führungen durch die Ausstellung ANTJE SCHIFFERS. IM WIDERSTAND, IM AUFBAU, IN DER STÄDTISCHEN KANTINE um 13 Uhr und um 15 Uhr mit Dr. Matilda Felix und Aneta Palenga.

Donnerstag, 19. Mai: Literarischer Landgang 2022 mit Iris Wolff um 19.30 Uhr

2021 erhielt Iris Wolff vom Literaturhaus Oldenburg das Landgang-Stipendium, ein Reisestipendium durch das Oldenburger Land. Bereits in ihrem 2012 veröffentlichten Debütroman „Halber Stein“ ist ein Landstrich Träger der Narration. Iris Wolff lässt in dem Buch eine junge Frau nach dem Tod der Großmutter zurück nach Siebenbürgen reisen. Die Auseinandersetzung mit der Lebensgeschichte der Großmutter und die Erzählungen der Dorfbewohner begleiten ihre Suche nach der eigenen Identität. Welche Geschichten Iris Wolff sammelte, als sie im Oldenburger Land unterwegs war, wie die norddeutschen Landschaften auf sie wirkten und wie groß die Rolle war, die sie dem Zufall einräumte, werden wir in Delmenhorst am 18. Mai 2022 erfahren. Gemeinsam mit Monika Eden präsentiert die Schriftstellerin ihren Landgang-Text um 19:30 im Haus Coburg.

Da die Nachfrage hier sehr groß und der Platz limitiert ist, werden die Karten im Vorverkauf im Haus Coburg angeboten. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an und holen Sie die Karten bis zum 17. Mai an der Kasse im Haus Coburg ab. Reservierte Karten, die nicht abgeholt werden, bieten wir an der Abendkasse an.

Antje Schiffers, Kolding Isbjörngeschäft, 2021
Erika Bernau
Marianne Mangels, Sitzende Frau mit zwei Kindern, 1961. Foto: Jens Weyers
Sascha Leeske, Foto: Tatjana Marintschuk
Krystian Kamiński
Iris Wolff, © Annette Hauschild-Ostkreuz

Nur kurz die Cookies und es geht weiter

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, möchten aber niemandem auf den Keks gehen. Deshalb verwenden wir nur Cookies, die notwendig sind um die Inhalte unserer Seite ordnungsgemäß anzuzeigen und bedienen zu können (technisch notwendige Cookies), gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.