ausstellungen

Giacomo Santiago Rogado

30. Januar bis 28. März 2021

Der Schweizer Maler Giacomo Santiago Rogado (*1979, Luzern) wird für seine erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland mit zahlreichen Gemälden, Zeichnungen, Objekten und einer begehbaren Installation antreten. Die Ausstellung zeigt in Villa und Remise aktuelle Werke. Dem Künstler geht es um die konsequente Frage nach dem, was im Wesen der Malerei angelegt ist. Dabei geht es ihm auch um einen in gewisser Weise trotzigen Ansatz, der auf eine Regeneration und Verfeinerung visueller Kultur zielt.

Giacomo Rogado, Coalescence (Precious Gold), 2019 Öl, Acryl auf Leinwand 40 x 30 cm

Archiv